images/details.gif

berührung

00:06:10, 2 Kanäle, ea ()

"berührung" erfühlt Eigenschaften und Wirkungen unterschiedlicher Berührungen musikalisch. Es empfindet aber auch interagierende musikalische Subjekte nach, die in ihrer Handlungsweise mit den in der Komposition vorkommenden Klangfamilien (Perkussion, Klavier, Violine) dargestellt werden. Dabei erscheint die Außenwelt der Subjekte selbst als musikalisches Subjekt, was somit eine gewisse Reminiszenz an die Romantik des 19. Jahrhunderts schafft (Stichwort “beseelte Natur”).

"Die Verbindung der enervierenden, fast gestaltlosen Geräusche hin zu einer alles in sich aufnehmenden Klangmasse offenbart sich als musikalischer Prozeß. Die wesenhafte Abstraktheit der Klänge und die Konkretheit der Gegenstände finden ihr Gemeinsames in der Berührung." (Sascha Wegner)

Einige Hinweise zum Kompositionsprozess von "berührung" kann man im Interview nachlesen, dass Ekkehard Knopke mit mir machte.

Mein Dank gilt Sascha Wegner, für die Leihgabe der in der Realisation verwendeten Violine, und Zi Lin Yang (perc).
6’10, 2-Kanal, 2007

beruehrung (2007) by constantin popp


zurück